Doctoral Consortium im Vorfeld der 11. Internationalen Tagung Wirtschaftsinformatik 2013

Kolloquium für Doktoranden der Wirtschaftsinformatik

25. und 26. Februar 2013, Seminarhotel Schloß Machern bei Leipzig

** Das Doctoral Consortium 2013 findet mit freundlicher Unterstützung von A.T. KEARNEY statt. **

31.10.2012         Einreichung der Beiträge (Kurzfassung)

01.12.2012         Einladung der Doktoranden

31.01.2013         Einreichung der Beiträge (Langfassung)

Das Doctoral Consortium ist ein Forum für Doktoranden der Wirtschaftsinformatik oder einer (Nachbar-)Disziplin mit Wirtschaftsinformatik als Schwerpunkt. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium, aber noch keine abgeschlossene Promotion. Basis für eine Einladung zum Doktorandenkolloquium ist ein dreiseitiges Exposé (Kurzfassung). Die eingereichten Beiträge werden von den teilnehmenden Professoren im Hinblick auf die Bedeutung und Begründung der Forschungsfrage, der wissenschaftlichen und fachlichen Güte der Ausarbeitung, der Qualität des Exposés, dem potenziellen Beitrag des Bewerbers für das Kolloquium und dem potenziellen Nutzen des Kolloquium für den Bewerber bewertet. Die Einladung zum Doctoral Consortium beinhaltet keine Erstattung der Teilnahmegebühr für die WI 2013.

Für das dreiseitige Exposé ist kein festes Format vorgegeben. Die Formatanforderungen an die finalen Beiträge (Langfassung) stimmen mit den Richtlinien zur Einreichung von Forschungsbeiträgen überein.

Bitte reichen Sie Ihre Beiträge für das Doctoral Consortium (Kurzfassung) über das Easychair-Einreichungssystem ein.

Consortium Chair

Prof. Dr. Torsten Eymann, Universität Bayreuth, Deutschland

Mentoren

Prof. Dr. Torsten Eymann, Universität Bayreuth, Deutschland

Prof. Dr. Stefan Sackmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Deutschland

Prof. Dr. Dennis Kundisch, Universität Paderborn, Deutschland

Prof. Dr. Günter Müller, Albert-Ludwigs Universität Freiburg, Deutschland

PD Dr. Axel Winkelmann, Universität Münster, Deutschland

Prof. Dr. Dimitris Karagiannis, Universität Wien, Österreich

Prof. Jens Dibbern, Universität Bern, Schweiz

Prof. Dr. Jan Marco Leimeister, Universität Kassel, Deutschland

Prof. Dr. Helmut Krcmar, Technische Universität München, Deutschland

Prof. Dr. Stefan Strecker, FernUniversität in Hagen, Deutschland

Schloss Machern